NeuroMovement

ELA- Webinar: ABM-NeuroMovement® - Feldenkrais für Kinder 

Andrea Hennen ist seit 26 Jahren Feldenkrais Lehrerin und hat von 2017 bis 2020 in den USA die ABM-NeuroMovement® Practitioner Ausbildung und die “Children Mastery”-Ausbildung für Kinder gemacht. Sie bereist die ganze Welt, um Kindern mit ihrer Arbeit zu helfen. Momentan ist dies natürlich nur in einer eingeschränkten Weise möglich, weshalb sie hauptsächlich Kinder, ihre Eltern oder Betreuer*Innen online coached und unterrichtet.

In der Feldenkrais - und Anat Baniel - kurz „ABM“ - Arbeit geht es darum, den Kindern mit besonderen Bedürfnissen beim entwickeln ihrer Fähigkeiten zu helfen. Oft kann ein Kind unmittelbar nach einer Feldenkrais/ABM Lektion etwas tun, was es vorher noch nicht konnte. Bekommt das Gehirn keine neuen Impulse und Informationen, so beschränkt es sich darauf, bereits Vorhandenes immer wieder zu verarbeiten: es bildet Gewohnheiten, die es in der weiteren Bewegungsentwicklung einschränken. Unabhängig davon, wie ein Kind geboren wurde oder was für Verletzungen oder Krankheiten es erlitten hat, das menschliche Gehirn hat die Fähigkeit, sich ständig zu verändern! Das geht leider auch oft in die andere Richtung, denn das Gehirn kann sich sowohl positiv wie auch negativ verändern! Es könne sich bereits erlernte Fähigkeiten zurückbilden und mühsam erlerntes wird wieder alten Gewohnheiten weichen, wenn nicht das Gehirn einen neuen, Sinn gebenden Impuls bekommt, aus dem wieder der nächste Schritt zur Entwicklung getan werden kann. 

Die Zusammenarbeit mit den Eltern ist hierbei sehr wichtig. Es gibt so vieles, was Eltern in guter Absicht für ihr Kind tun wollen und oft gibt es Frustrationen darüber, wenn das Kind sich aus den verschiedensten Gründen nicht so entwickelt oder verhält, wie es sich die Eltern wünschen. 

Daher ist besonderen darauf zu achten, wie Eltern mehr auf die Bedürfnisse der Kinder eingehen können. Dies wird auch „from fixing to connecting“ genannt, also vom kurrieren wollen, hin zum sich mit dem Kind verbinden.

Anhand von ein paar durch gespielten Beispielen kann das miteinander angeschaut werden.

Referentin: Andrea Hennen

Datum
Teil 1: 29. September 2020
Teil 2: 6. Oktober 2020

Uhrzeit: 19.00 - 20.00 Uhr

Anmeldung zum Webinar: