Laufen für Kinder, die nicht mehr laufen können

Seit 1994 lädt die Europäische Vereinigung gegen Leukodystrophien in Frankreich, der Schweiz und in Deutschland alle Schulen dazu ein, sich dem Kampf gegen die Leukodystrophien anzuschließen. Unter dem Motto Lauf los für ELA! und besiege die Krankheit haben bereits über 3 Millionen Schülerinnen und Schüler teilgenommen.

Grund-, Haupt- und Realschulen, Gymnasien, alle Stufen können sich an der Aktion beteiligen.

 

Lauf los für ELA! und besiege die Krankheit ist ein interdisziplinäres Projekt, eine sportliche Veranstaltung und Bekundung zur Inklusion. Sie fördert das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler. Die gesunden Kinder lernen sich für kranke Kinder und Jugendliche einzusetzen. Die Aktion ist vollkommen kostenlos und wird schlüsselfertig geliefert.

 

Klare Zielsetzungen

Die Sensibilisierung der Schülerinnen und Schüler sowie des Kollegiums durch Präsentationen und Unterlagen, die wir den Schulen zur Verfügung stellen.

Die Botschafterfunktion der Schülerinnen und Schüler bei ihren Spendern, die ihre sportliche Leistung unterstützen,

Der Kampf gegen die Unwissenheit durch Aufklärung und Weitergabe von Wissen.

Die Hoffnung für die durch Leukodystrophien Betroffenen, die durch das Engagement und die Spenden für die medizinische Forschung gegeben wird.

 

 

Die Schule als entscheidender Grundstein für ELA

Die Kampagne Lauf los für ELA! und besiege die Krankheit sensibilisiert viele Menschen für Krankheit und Behinderung. Sie ist damit ein wichtiger Ansatz für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereines. Innerhalb von 21 Jahren haben die Schulen rund 35 Millionen Euro zusammengetragen. Dies entspricht mehr als der Hälfte der von der ELA für die medizinische Forschung aufgewendeten Mittel. Das zeigt deutlich, wie bedeutend die Mobilisierung der Schulen ist, um Fortschritte in der Bekämpfung von Leukodystrophien machen zu können.

 

Dawn Gelhart berät Sie gerne für eine Aktion an Schulen. [Kontaktformular]