Delphintherapie in Mundomar, Benidorm

Delphintherapie in Mundomar, Benidorm

Mit Flipper zu mehr Entspannung und Spaß – Salomon therapiert seine Leukodystrophie in Spanien

Salomon strahlt über das ganze Gesicht. Er schlägt mit der flachen Hand auf das Wasser, damit werden die Delphine angelockt. Zwei Delphine kommen angeschwommen und ziehen Kreise um Salomon. Ein Delphin kommt ganz nah heran, Salomon streckt ohne Scheu die Hände aus und berührt den Delphin.
Im Meerwasserbecken sind insgesamt acht Delphine, jeder kommt zu Salomon geschwommen, denn Delphine sind neugierige Tiere und interessieren sich für Salomon.

Unser Sohn Salomon ist 13 Jahre alt und hat Pelizaeus Merzbacher, er sitzt im Rollstuhl, leidet unter Konzentrationsschwächen und ist kognitiv auf dem Stand eines Fünfjährigen. Eine Woche lang war unser Sohn jeden Tag eine halbe Stunde mit Delphinen im Wasser, begleitet wurde er dabei von zwei Delphin-Therapeuten. Die Ultraschallwellen der Delphine haben eine beruhigende und gleichzeitig stimulierende Wirkung auf Menschen, diese Effekte kommen behinderten Kindern bei der Therapie besonders zugute. Sicherlich haben die Delphine keine Wunder bei Salomon bewirkt, aber positive Momente war schon nach einem Tag spürbar: Salomon war entspannt, ausgeglichen und aufgeweckter – ganz zu schweigen von dem Spaß den unser Sohn dabei im Wasser mit den Flippern hatte.

Der Therapeut Branko Weitzmann bietet mit seiner Frau Birgit seit 15 Jahren in dem marinen Tierpark Mundomar in Benidorm eine Delphin-assistierte Therapie an. Unglaublich, aber wahr, diese ist kostenlos, da sie von der Stiftung Aqualandia – Mundomar gesponsort wird. Auch hilft der Verein bei der Beschaffung einer günstigen Unterkunft für die Familien. Leider sind die Wartezeiten lang – bis zu fünf Jahren kann es dauern, bis man einen Termin bekommt. Anmeldebogen und weitere Informationen sind auf folgender Internetseite zu finden: www.brankoweitzmann.com

Literaturtipp: Branko Weitzmann „Das grosse Buch der Delphintherapie“